Przejdź do treści A- A+ Reset Wersja tekstowa Wysoki kontrast Pełna wersja
Jesteś tutaj: Home / Sehenswert / Gemeinde Gniewino

Gemeinde Gniewino

Über die Gemeinde

Die Gemeinde Gniewino liegt im Norden der Wojewodschaft Pomorskie im Landkreis Wejherowo. Der geringe Abstand von der Ostsee (ungf. 4 km seit der nördlichen Grenze), der Reichtum an Wälder, malerische Landschaften und in den letzten Jahren entstandene touristische Einrichtungen, Sport- und Erholungszentren ermuntern zum Verbringen des Urlaubs eben in dieser Ecke der Kaschubischen Küste.

Die Schwimmhalle

Die Schwimmhalle in Gniewino ist ein mit den erforderlichen Maßen Schwimmbecken mit 6 Bahnen mit der Länge 25 m und Tiefe von 120 bis 180 cm. Eine von der Bahn mit Rücksicht auf die Kinder wurde bis zur Tiefe 90 cm auf der ganzen Länge verflacht. Die große Attraktion (besonders für Kinder) ist 76 m lange Wasserrutsche.

Das Freilichtmuseum in Nadole

Die interaktiven Unterrichtsstunden für Kinder und Jugendliche und zahlreiche Freilichtveranstaltungen tun das Freilichtmuseum als ein attraktiver Ort zum Erholen.
Der Bau des Kernkraftwerks Żarnowiec hat dazu beigetragen, in einem Dorf Nadole ein kleines Freilichtmuseum zu gründen.

Das Ausflugsschiff

Besuchend mit der Familie oder den Freunden die Gegend vom See Żarnowiec laden wir zur Seereise mit dem Ausflugsschiff Nadolanin ein. Das Schiff macht am Anlegeplatz in Nadole fest, wo die Seereisen der Anfang und das Ende haben. Von Bord des Schiffes kann man die Anmut des Żarnowieckie See bewundern, aber auch das größte Pumpspreicherkraftwerk in Polen und Pommerche Spezielle Wirtschaftszone sehen, wo das erste Atomkraftwerk Żarnowiec in Polen gebaut wurde.

Schnelle Motorboote

Wir laden zu den Seereisen mit Motorboote am Żarnowieckie See ein.
Wenn du keinen Liebhaber der Wanderung bist und willst unvergessliches Abenteuer erleben, laden wir zur Seereise mit dem Motorboot am Żarnowieckie See ein. Das schnelle Motorboot “Parana” ist in Motor mit 250 PS ausgestattet, fährt mit der Geschwindigkeit 80 km/h.

Der Aussichtsturm "Kaschubisches Auge"

Der touristische Erholungskomplex „Kaschubisches Auge” wurde 2006 aus der Initiative der Gemeindeselbstverwaltung errichtet. Die Architektur des Komplexes wurde in einer Form des Auge geplant. Der Hauptteil ist die Pupille – Aussichtturm, der Hügel, wo der Turm steht und die Rabatte mit Blumen bilden Regenbogenhaut und die Holzpergolen sind die sog. Wimpern.

Angelficherei

Der Żarnowieckie See ist bezaubernde Ecke der nörlichen Kachubei. Einzigartige Struktur des Geländes von Landrücken Żarnowiec, Klarwasserbecken und histoische Ereignisse, die schon für immer die kulturelle Landschaft der Region geändert haben, verursachen, dass es unmöglich ist, den Charme dieses Ortes zu widerstehen.


Strona 1 z 1